Wir sind die Schule Nummer 1 in Sachen Wirtschaft und Verwaltung!

erasmusplus

Bewerben Sie sich für ein Auslandspraktikum in Tschechien oder Norwegen!

Unsere Schule bietet in Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen in Ostrava (Tschechien) und Jessheim (Norwegen) allen Schülerinnen und Schülern im dualen System die Möglichkeit, ein dreiwöchiges Praktikum in diesen Ländern zu absolvieren. Finanziell werden wir dabei von der EU durch das Erasmus+ Programm unterstützt.

Ihre Bewerbung sollte bis zum 18.12.2018 bei Frau Becksmann (für Tschechien) bzw. bei Frau Klausch (für Norwegen) eingegangen sein!

Benötigt werden:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • ein Europäischer Lebenslauf (für Norwegen englisch)
  • eine formlose Zustimmung des Ausbildungsbetriebes.

 

Die Praktika finden zu folgenden Terminen statt:

  • Ostrawa vom 24.3. -13.4. 2019
  • Norwegen voraussichtlich vom 12.05. - 01.06.2019

Das Praktikum gehört in jedem Fall zur Ausbildung, daher muss kein Urlaub dafür beantragt werden. Alle Teilnehmer erhalten nach Ende ihrer Tätigkeit im Ausland einen Mobilitätspass der Europäischen Union.

Antworten auf Ihre Fragen zu den Praktika erhalten Sie unter folgenden Links oder direkt bei den verantwortlichen Lehrerinnen:

Weitere Informationen zu den Auslandsprojekten unserer Schule erhalten Sie hier.

 


 

Berufliche Sprachkompetenz durch das Fremdsprachenzertifikat in der beruflichen Bildung beweisen!

Zentraler Prüfungstermin im Schuljahr 2018/2019 ist der 02.04.2019

kmk

Melde dich jetzt bei deinem Fachlehrer an!

Weitere Informationen hier ...

Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ...
  • ist eine freiwillige Zusatzqualifikation.
  • ist für den europäischen „Sprachenpass“ verwendbar.
  • wird ständig bundesweit auf einheitliche Qualität und vergleichbare Standards überprüft.
  • legt den Schwerpunkt auf Kommunikation in deinem Beruf.
  • steigert deine Chancen auf dem deutschen und dem internationalen Arbeitsmarkt, weil es deinen Leistungswillen zeigt.

 
Aktuelles

Stolpersteine in Magdeburg

Wie bereits bekannt ist, wurde am 29. November d. J. der 500. Stolperstein in Magdeburg verlegt. Er wurde gemeinsam mit vier anderen Steinen für die Familie Hannach im Hohenstaufenring 55 nahe dem Pfälzer Platz verlegt.

Es kamen sehr viele Gäste zur Verlegung, so u. a. Familienangehörige und Freunde, Interessierte und natürlich die Schüler der KBM 16 b, die die Recherche für zwei weitere Steine im nächsten Jahr übernommen hat.

sto2018_1
sto2018_2

Am 30. November d. J. wurden die beiden Steine für die Familie Lippstädt in der Maxim-Gorki-Straße 37 vor dem ehemaligen Marienbad verlegt. Die KBM 15 b hat über das Leben von Dr. David Lippstädt und seiner Schwester Betty recherchiert, die beide im hohen Alter nach Theresienstadt deportiert wurden und dort den Tod fanden.

sto2018_3
sto2018_4