Wir sind die Schule Nummer 1 in Sachen Wirtschaft und Verwaltung!

Bildungsreise durch Schottland

Schottland 2015 Welcome to Scotland - Fáilte gu alba
Am 24.10.2017 herrschte früh morgens um 7 Uhr schon reges Treiben Magdeburger Busbahnhof. Massenweise Koffer und Taschen wurden an eine der Haltestellen geschleppt und es wurde gespannt auf die bevorstehende Zeit geblickt. Nicht umsonst, denn an diesem Morgen hieß es „Tschüss Deutschland und Hallo Schottland“. Zunächst ging es allerdings erstmal nach Ijmuiden/Amsterdam um dort auf die Fähre zu gehen, die uns über Nacht sicher bis nach New Castle brachte. Am 25.10. legten wir gegen 10:30 Uhr dann endlich an. Es ging mit dem Bus weiter bis nach York, wo wir übernachteten und uns die Stadt angesehen haben. Am nächsten Morgen, also dem 26.10. ging es dann endlich mit dem Bus los nach Edinburgh, unserem eigentlichen Reiseziel. Vorbei an einer wunderschönen Landschaft, die mit Worten kaum zu beschreiben ist, hielten wir als Zwischenstopp bei der Hadrianswall, der Grenze zwischen England und Schottland, welche die Römer erbaut hatten. Gegen Abend erreichten wir dann endlich Edinburgh. Aufgrund der langen Anfahrtszeit machten wir mit unserem Bus noch eine kleine Stadtrundfahrt und uns wurden die wichtigsten Fakten über die Stadt erklärt. Darauf bezogen wir unsere Unterkunft für die nächsten Tage und ließen den Tag ausklingen. Der 27.10. bestand dann aus jeder Menge Kultur. Zunächst sahen wir uns bei schönstem Sonnenschein das Edinburgh Castle an, anschließend gingen einige von uns in die National Gallery. Um 15 Uhr trafen sich dann alle die Lust hatten, mit auf Arthurs Seat zu wandern. Nach einer anstrengenden Strecke erreichten wir schließlich unser Ziel und wurden mit einem Ausblick belohnt, der sich nicht in Worte fassen lässt. Doch lange konnten wir den Ausblick nicht genießen, so stand doch für viele um 18 Uhr schon der Horror-Stadtrundgang an, einer der vielen kleinen Angebote in Edinburgh schott17rund um Halloween. Am nächsten Morgen, also dem 28.10. hieß es wieder Bus fahren, denn es ging in die kleinste Distillery Schottlands. Dort angekommen legte sich die Freude für viele von uns jedoch schnell, denn seit 2016 gibt es ein Gesetz, welches allen Personen unter 25 Jahren verbietet eine Distillery anzuschauen und Whiskey zu kaufen. So durften nur eine Handvoll Reisende eine Führung mit machen, für den Rest hieß es warten und sich die Landschaft anschauen. Als dann alle wieder beisammen waren, ging es weiter ins Stirling Castle, welches wir uns eigenhändig anguckten. Anschließend fuhren wir noch nach Glasgow um dort die Einkaufsstraßen unsicher zu machen. Der 29.10. stand dann schon wieder im Zeichen der Abreise, denn es ging zurück in Richtung New Castle. Auf dem Weg dorthin hielten wir noch am Bamburgh Castle, welches wir uns angucken konnten. Der Großteil zog hier allerdings das gegenüberliegende Meer vor. Wenig später ging es dann schon wieder auf die Fähre in Richtung Ijmuiden. Der 30.10. bestand dann nur noch aus der Rückfahrt nach Magdeburg und alle waren froh wieder zuhause zu sein. Alles in allem war es eine tolle Reise, die zwar anstrengend war, sich aber dennoch gelohnt hat. Viele von uns wären vorher wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen mal nach Schottland zu fahren. Besonderen Dank gilt hier natürlich unseren Lehrern Herrn Overdick, Herrn Briese, Frau Klausch und Frau Stockmann, ohne die diese Reise nicht möglich gewesen wäre und die vor und auch während der Fahrt viel geplant und gemanagt haben um uns die Reise so schön wie möglich zu gestalten.

Marie Walde VFA 16b